Fahrradsattel Test

Fahrradsattel Test Top 5:

Platz 1 – Contec Herren Sattel Anatomic2

Fahrradsattel testDer Bestseller auf Amazon kommt aus dem Hause Contec. Der Anatomic 2 ist ein reiner Herrensattel. Sein Haupteinsatz liegt bei City und Trekkingrädern. Eine aufrechte Sitzposition ist empfehlenswert. Seine Oberfläche ist vakuum versiegelt und machen ihn damit zu 100% wasserdicht. Die Aussparung im Sattel, die sogenannte O Zone soll für Entspannung im Prostatabereich und Schambeinbereich führen. Gepolster wird der Sitz durch PU-Schaum mit einer Komfort Gel Einlage. Ein gutes Sitzgefühl ist damit gegeben. Die Elastomerdämpfer verstärken den Fahrkomfort zusätzlich. Eine gute Verarbeitung und eine leichte Montage sind weitere Pluspunkte, die für diesen Sattel sprechen. Derzeit wird dieser bewährte Sattel zum Preis von 26,24 Euro bei Amazon angeboten! 

Direkt zum Sparangebot des Contec Sattel

Platz 2 – Velo Trekking Sattel

Fahrradsattel TestDer Velo Z1 ist schon seit einigen Jahren auf dem Markt erhätlich. Er hat sich gegen viel andere Sättel durchgesetzt. Sein weiches Synthetikleder mit Aussparung (zur Druckentlastung) lassen auch längere Fahrten nicht zur Qual werden. Aufgesetzt auf einem silbernen Stahlgestell ist für die nötige Befestigung gesorgt. Zu beachten ist jedoch, dass dieser Sattel nicht wasserdicht ist. Also bei Regen saugt er sich voll, was natürlich zu einem Unwohlsein führen kann. Dafür finden wir hier den sogenannten full cut. Dies ist ein geformter Kantenschutz der sich im vorderen und hinteren Bereich befindet. Die Montage ist schnell erledigt und somit ist der Sattel auch sofort einsatzbereit. Bei einem Preis von aktuell nur 16,99 Euro kann man bei diesem Kauf nichts verkehrt machen!

Platz 3 – Selle Royal Manhattan City Gel

Fahrradsattel TestBei diesem Modell Manhattan der Firma Selle Royal handelt es sich um einen Unisex Sattel, also sowohl für Damen wie Herrren geeignet. Das Gewicht dieses Sattels konnte durch die Verwendung eines neu entwickelten Spezialschaum um 20% reduziert werden. Er ist vollständig versiegelt und damit auch absolut wasserdicht. Die großzügige Komfortpolsterung mit Royalgel nehmen spürbar den Druck auf Gesäßknochen, Prostata und Schambein. So macht jede Tour wieder Freude. Die zusätzliche Federung mit Druck-und Zugfedern tragen zur weiteren Optimierung bei. Zu beachten ist, das eventuell ein Sattelkolben nötig ist. Für 30,23 Euro erhalten Sie einen langlebigen und gut gepolsterten Sattel.

Platz 4 – Contec „Cruiser Comfort“

Fahrradsattel TestMit dem Tourensattel der Firma Contec erwerben sie einen guten Allrounder. Einsetzbar für City und Trekkingräder ist er sowohl für Damen und Herren geeignet. Er ist etwas breiter geformt und macht so ein entspanntes Sitzen und Fahren möglich. Wichtig wie bei jeder Montage ist die richtige Einstellung bzw. Neigung zu finden, damit das Fahren auch tatsächlich Freude macht. Die gute Federung und die weiche Polsterung sorgen für einen hohen Komfort. Der Ausschnitt in der Sattelschale und die abgesenkte Mitte reduzieren die Druckbelastung auf Prostata/Schambein und Gesäßknochen. Der aktuelle Preis liegt bei 24,91 Euro. Wie bei Selle Royal auch ist eventuell ein Sattelkolben erforderlich.

Direkt zum Sparangebot des Contec Tourensattel

Platz 5 – Büchel Damen Sattel City

Fahrradsattel TestFür alle begeisterten Freizeitradlerinnen, die bisher Probleme mit dem Sattel hatten, empfehlen wir den neuen Büchel Sattel. Entwickelt wurde er von  Dr. Werlich in Zusammenarbeit mit der Firma Wittkop (Deutschlands älteste Sattelfabrik). Entstanden aus dieser Gemeinschaftsarbeit ist ein Sattel der anatomisch optimiert für alle gängigen Touren und Cityräder ist. Das neu entwickelte anatomische MEDICUS 3-Zonen Design sorgt für einen sicheren Halt und bequemes, entspanntes Sitzen auch auf längeren Strecken. In der vorderen Zone gibt die spezifische Nasenform Sicherheit und Kontrolle. Die mittlere Zone sorgt mit ihrer federnd anatomischen Dreieckaussparung für  eine optimaleBeckenkippung, und in der hinteren Zone befindet sich eine feste Dämpfung mit dynamischer Gewichtsanpassung. Zusätzliche GEL Einlagen verstärken noch die Polsterungen. Die Montage ist schnell und mit ein paar Handgriffen erledigt. Aktell wird dieser super Damensattel bei Amazon zum Schnäppchenpreis von nur noch 19,95 Euro angeboten, bedeutet eine Ersparnis von rund 43%!

Direkt zum Sparangebot des Büchel Damensattel

Das waren unsere TOP 5 aus dem Bereich Fahrradsattel Test. Weitere Sättel finden sie auch hier!

nächste Seite Autokindersitz Test

Fahrradsattel Test  

Woran liegt es, wenn einem die Freude am Radfahren schnell wieder vergeht? Richtig, meist ist se der Sattel oder eben die Schmerzen im Gesäß! Weitere oft nicht bedachte Beschwerden eines falschen Sattels können aber auch Schmerzen im Handgelenk oder im Rücken hervorrufen. Den perfekt sitzenden Sattel ist es nicht einfach zu finden, wie auch nachfolgende Artikel aufzeigen:

Den perfekten Sattel gibt es nicht

Es liegt am Sattel, nie am Fahrer

Dennoch gibt es sicherlich einige Punkte auf die jeder Fahrradfahrer achten sollte. Die ersten Unterscheidungen liegen schon in der Nutzung der unterschiedlichen Radkategorien. Ein Rennradsattel ist anders aufgebaut als ein Sattel für ein Cityrad oder Trekkingrad. Ein weiteres Problem besteht darin, dass man erfahrungsgemäß für eine Eingewöhnung circa 6-8 Ausfahrten benötigt.

Unterscheidungen gibt es auch für Damen und Herrensattel. Bei den Frauen treten die häufigsten Probleme/Schmerzen in der Schamgegend auf. Gelegentlich kann es zu Wundreibungen, Entzündungen der Haarwurzeln im Schambereichkommen. Ein Frauensattel muss in der Regel breiter als ein Männersattel sein, da die Sitzhöcker weiter auseinander liegen. Die Sattel-Nase sollte weder zu breit noch zu schmal sein.

Bei den Herren treten die Beschwerden als Druckgefühl in den Genitalien auf. Schuld daran ist meist ein zu schmaler Sattel. Er drückt auf den Damm des Fahrers. Dies kann die Blutversorgung der  Genitalien verhindern. Deshalb  sollten die Herren auch beim Fahren öfter die Körperhaltung  wechseln. Wenn Sie zwischendurch ab und zu in die Pedale stellen, normalisiert sich die Durchblutung  wieder.

Wenn Sie können ermitteln sie vorab die Breite für ihren Sattel. Ein einfaches Stück Wellpappe reicht dazu völlig aus. Setzen Sie sich nur in Unterhose bekleidet einige Minuten auf diese Pappe.
Wenn Sie anschließend aufstehen, ist die Abbildung der Sitzhöcker auf der Pappe zu sehen. Markieren Sie jetzt den Abdruck mit einem Stift und  legen mit einem Lineal den Mittelpunkt der Sitzhöcker fest. Messen sie jetzt die Strecke der beiden Sitzpunkte. Mit diesen Daten können Sie nun die richtige Sattelbreite für einen sportlichen, moderaten oder bequemen Sitz auf Ihrem Sattel ermitteln. Es gilt:

  1. Sportliche Sitzposition: Ihr Sitzknochenabstand plus 1 cm
  2. Moderate Sitzposition: Ihr Sitzknochenabstand plus 2 cm
  3. Aufrechte Sitzposition: Ihr Sitzknochenabstand plus 3 cm

So sollten sie schnell auch ihren passenden Sattel finden.

Hier geht es wieder nach oben!